You are here

Мы работаем вместе: vij und IN VIA

vij и IN VIA уже 60 лет занимаются программой Au-pair в Германии!
vij работает от Лютеранской церкви, IN VIA от Католической.
Мы тесно сотрудничаем. У нас сейчас общий вебсайт и общая сеть филиалов по всей Германии

www.au-pair-ja.de

60 Jahre kirchliche Au-pair-Arbeit

Seit 1956 stehen IN VIA und vij für Beratung und Begleitung von Au-pair-Aufenthalten.

Mit einem großen Festakt wurde in dieser Woche das Jubiläum „60 Jahre kirchliche Au-pair-Arbeit“ in Frankfurt gefeiert. Eingeladen hatten die beiden Fachverbände von Diakonie und Caritas, der Verein für Internationale Jugendarbeit (vij) und IN VIA, der Katholische Verband für Mädchen- und Frauensozialarbeit. Seit 1956 beraten und betreuen die konfessionellen Verbände Au-pairs und ihre Gastfamilien. Als kirchliche Institution bieten sie den jungen Menschen aus dem Ausland einen Schutzraum und eine Heimat.

Das Jubiläum wurde mit einem Festgottesdienst eingeläutet. Nach einem Rückblick über 60 Jahre kirchliche Au-pair-Arbeit fand eine moderierte Gesprächsrunde zum internationalen Mobilitäts- und Bildungsprogramm Au-pair statt. Die Teilnehmerinnen – neben den beiden stellvertretenden Vorsitzenden von IN VIA und vij auch Marie-Luise Dreber, die Direktorin von IJAB, der Fachstelle für Internationale Jugendarbeit der Bundesrepublik Deutschland – sprachen sich dafür aus, Au-pair als offizielles Bildungsprogramm zu verankern. Ein Au-pair-Aufenthalt stärkt die Persönlichkeit, erweitert die interkulturellen und interreligiösen Kompetenzen und leistet einen Beitrag zur Völkerverständigung und Demokratieförderung. Allerdings sei es wichtig, die Au-pair-Erfahrung pädagogisch zu begleiten, „damit sich Vorurteile nicht verfestigen“, so Dreber. So wie ein Freiwilligendienst durch Seminare vervollständigt wird, so ist es auch für Au-pairs wünschenswert, dass sie vor, während und am Ende des Aufenthaltes eine pädagogische Begleitung erhalten. Esther Peylo, die Geschäftsführerin des vij Bundesvereins versicherte, dass die Ergebnisse und Wünsche des Podiums an das Familienministerium weitergegeben werden. Vor Ort war der Stuhl der Gesprächsrunde, der für ein Mitglied des Bundestages vorgesehen war, leider frei geblieben.

Den Höhepunkt der Feierlichkeiten bildete die Vorstellung der Kampagne „AU-PAIR-JA“. In Zukunft werben IN VIA und vij mit einem frischen neuen Internetauftritt, Flyern und Postkarten gemeinsam für ihre Au-pair-Arbeit. Ihr Motto: „Die Welt entdecken mit dem Au-pair-Netzwerk der Kirchen“. Gute Gründe für das Netzwerk sind die persönliche Betreuung in den 25 Beratungsstellen, die Verantwortung, die auf den christlichen Werten fußt, das Begleitprogramm in Au-pair-Clubs und regelmäßigen Treffen und die Sicherheit durch ausgewählte Gastfamilien und Au-pairs.

www.au-pair-ja.de

Прикрепленный файлРазмер
Image icon image[2].gif11.34 KB
au pair: